Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade

Ausstellung "Durch das Archiv"

Eine Ausstellung in der station urbaner kulturen am Auerbacher Ring 41 reflektiert das Verhältnis und die Wechselbeziehungen zwischen Künstler*innen und lokaler Anwohnerschaft. Die Ausstellung kann bis 12. März 2002 jeden Donnerstag und Samstag von 15 bis 19 Uhr besichtigt werden.


Foto: Nihad Nino Pušija, 2022

Ausstellung "Durch das Archiv"
Ein Rückblick auf sieben Jahre Zusammenarbeit zwischen Künstlerschaft und Anwohnerschaft

 

Die Ausstellung "Durch das Archiv" unterzieht das siebenjährige Schaffen der station urbaner kulturen in Hellersdorf einer Reflexion für die Gegenwart und diskutiert deren Potenziale für die Zukunft des Stadtteils. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Thema Beteiligungsformate.

 

In der nächsten Legislaturperiode stehen große städtebauliche Projekte in Hellersdorf an, bei denen die "Helle Mitte" zum kulturellen wie wirtschaftlichen Zentrum des Stadtteils avancieren, ein Schulcampus auf der Grünfläche "Place Internationale" geplant und ein Freibad am Jelena Šantić Friedenspark gebaut werden soll.

 

"Durch das Archiv" fokussiert den Blick auf die partizipativen Projekte aus sieben Jahren station urbaner kulturen und zeigt auf, welche Aneignungsprozesse, Ansprüche, Wünsche und Vorarbeiten von Anwohner_innen gemeinsam mit Künstler_innen an diesen Standorten bereits existieren. Sie formieren einen Aufruf an die Stadtentwicklungsämter, diese informellen Vorleistungen durch Beteiligungsprozesse aufzugreifen und zu verfestigen.