Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade

Ausstellungsgespräch "Arne Schmitt. Zum Gedanken der aktiven Minderheit"

Auf der Grunfläche "Place Internationale" gegenüber Maxie-Wander-Str. 78 findet am Samstag, 26. Juni 2021, zwischen 16 und 20 Uhr ein Gespräch ›Bildungseinrichtungen‹ mit Sabine Bitter, Helmut Weber, Klaus Ronneberger, Eva Hertzsch, Adam Page und Tom Holert statt.


Die Künstler*innen Bitter/Weber (Wien/Vancouver) haben mit dem Stadtforscher Klaus Ronneberger (Frankfurt/M.) die Verlagerung des Frankfurter Universitätscampus in das ehemalige IG-Farben-Haus begleitet. Das einst im antifaschistischen Geist entwickelte Ensemble wurde in Teilen abgerissen. Die sich am "Bildungsmarkt" behauptende Universität zog in einen Baukomplex autoritären Stils.

 

Tom Holert kuratiert die Ausstellung "Bildungsschock. Lernen, Politik und Architektur in den 1960er und 1970er Jahren" am Haus der Kulturen der Welt und lässt die weltweite Euphorie der »Bildungsoffensive« jener Jahre kritisch Revue passieren. Im Rahmen von »Bildungsschock« haben Hertzsch/Page mit Schüler*innen der Walter-Gropius-Schule in der Großsiedlung Gropiusstadt das künstlerische Online-Tutorial "Schule unterrichtet Gesellschaft" produziert.