Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade

Beetaktionstag zum Pflanzen & Säen

Am 29. April wurden bei einem Aktionstag im Quartier die Beete entlang der Hellersdorfer Promenade fit für das schöne Grün und zukünftige Beetpatenschaften gemacht.


Bilder: Anja Mocker (1), stadt.menschen.berlin, Kiezredakteur (2,3)

Bewohner*innen und Aktive aus dem Quartier packten am 29. April mit an, um die vorbereiteten Beete zu besäen und mit Pflanzen zum grünen Leben zu erwecken. Unterstützt wurden sie vom Team von stadt.menschen.berlin, vom Bürgergarten Helle Oase, vom Mehrgenerationenhaus Buntes Haus und vom Quartiersmanagement. Gerade noch vor dem einsetzenden Gewitterschauer konnte der eifrige Arbeitseinsatz beendet werden. 

 

Mit Sprühkreide wurde gekennzeichnet, dass es sich hier um vier Beete im Rahmen der Beetpatenschaften des Quartiers Hellersdorfer Promenade handelt. Alle Beete erhielten Namen, die sich in der Gestaltung der Beete wiederfinden. So gibt es jetzt unter anderen ein Hummelbeet, ein Bienen- und Schmetterlingsbeet. Die fliegenden und summenden Bewohner*innen – den Namen der Beete entsprechend – werden nicht lange auf sich warten lassen.

 

Mittlerweile wächst nicht nur die Bepflanzung der Beete, sondern auch die Verantwortungsübernahme für sie. Einige Beete haben ihre Beetpat*innen schon gefunden. Wer noch mitgärtnern will, ist herzlich willkommen und meldet sich bitte unter draussen-hellstadt-menschen-berlin.de oder beim QM unter qm-hellersdorfstern-berlin.de. Die Beetpat*innen kümmern sich während der kommenden Vegetationsperiode um die Beete, übernehmen bei Bedarf das Gießen und sehen nach dem Rechten. Am 28. Mai werden die Beetpatenschaften im Rahmen des Tags der Nachbarn feierlich besiegelt und Partnerschaftsurkunden übergeben.