Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade

Neuer Bewegungsatlas Marzahn-Hellersdorf informiert über Bewegungsangebote

Im Bezirk – und vor allem auch im Quartier Hellersdorfer Promenade – gibt es viele Angebote für mehr Bewegung. Bewegung hält fit, sorgt für Abwechslung und man ist schnell in Kontakt mit anderen Menschen. Unter www.bewegungsatlas.berlin gibt es ab sofort eine Suchmaschine, in der nach Bewegungsangeboten im Bezirk gesucht werden kann. Sicher ist für jede*n etwas Passendes dabei.


Bild: Bewegungsnetzwerk Marzahn-Hellersdorf

In Marzahn-Hellersdorf gibt es viele Angebote für mehr Bewegung. Eine Übersicht bietet ab sofort der neue Bewegungsatlas unter www.bewegungsatlas.berlin. Hier werden Angebote für mehr Bewegung im Bezirk übersichtlich dargestellt und man kann danach suchen – mit Angabe der eigenen Wünsche.

 

Auch für das Quartier Hellersdorfer Promenade sind viele, regelmäßig stattfindende Bewegungsangebote verzeichnet – unter anderem vom Mehrgenerationenhaus Buntes Haus, von SOPHIA – GESOBAU-Nachbarschaftstreff –, von der Jugendfreizeiteinrichtung Eastend und vom Projekt „Mit Schwung – Aktiv und gesund“ von bwgt e.V., das über das Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade gefördert wird.

 

Hinter dem Bewegungsatlas steht das Bewegungsnetzwerk Marzahn-Hellersdorf (www.bewegungsnetzwerk-mahe.berlin). Seit Jahresbeginn 2020 ist hier mit externer Begleitung durch die DSPN GmbH aus Coesfeld eine breite Allianz an Engagierten entstanden, die sich im Bezirk für mehr Bewegung einsetzen. Dazu gehören unter anderem Kindertageseinrichtungen, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Stadtteilzentren, Vereine und weitere. Sie alle sind Teil des Netzwerks und bieten verschiedene Bewegungs- und Sportangebote an, bei denen für jede*n etwas dabei sein sollte.

 

Im Rahmen der Veranstaltungen des Bewegungsnetzwerks Marzahn-Hellersdorf konnten bis jetzt schon über 4.000 Teilnehmer*innen gezählt werden – weit mehr als zum Projektstart geplant. Ein Ende des Netzwerks ist nicht in Sicht und weiterer Zuspruch von bewegungslustigen Menschen ist ausdrücklich erwünscht: Ab dem kommenden Monat wird das Bewegungsnetzwerk im Bezirk über das Landesprogramm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ fortgesetzt.