Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade

Thema: Bauen, Wohnen, öffentlicher Raum

Eine saubere, ruhige und sichere Wohnumgebung ist für viele Bewohner*innen ein wichtiger Grund, gern im Quartier zu leben. Das Quartiersmanagement setzt sich deshalb für ein angenehmes Wohnumfeld für alle Generationen im Quartier ein.

Zu Beginn des QM-Verfahrens war es vor allem wichtig, neue Nutzungen für Brachen im Quartier zu finden. Entstanden sind durch die Arbeit von QM-Team und Quartiersrat unter anderem der Wasserspielplatz “Fabelhafter Drache” und der Kurt-Weill-Platz. Auch der Bürgergarten "Helle Oase" ist aus dem QM-Verfahren entstanden.

Durch den geplanten Wohnungsneubau im und um das Quartier spielen Brachen heute keine wichtige Rolle mehr für die Arbeit des QMs: viele wurden schon aufgewertet, auf anderen entstehen bald neue Wohnungen oder andere Gebäude.

Die wichtigsten Bauprojekte im QM-Gebiet haben wir in einer Übersicht zusammengestellt.

Wichtige Themen für das Wohnumfeld sind bis heute Sicherheit, Sauberkeit und Barrierefreiheit. Also eine angenehme und sichere Wohnumgebung und die Erreichbarkeit von Orten und Einrichtungen auch für Bewohner*innen, die auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind.

Du kennst vermüllte Ecken im QM-Gebiet? Die Straßenlaterne vor Deiner Haustür ist kaputt? Über die Internetplattform der Ordnungsämter in Berlin kann man schnell und einfach auf solche Probleme hinweisen.

Hier geht es zum Portal des Ordnungsamtes:
https://ordnungsamt.berlin.de

 

Sicher durch das Quartier – barrierefrei, sauber, hell

Projektblatt 2017-2018 zum Download

Mit dem Projekt “Sicher durch das Quartier - barrierefrei, sauber, hell” wird auf Initiative von QM und Quartiersrat das QM-Gebiet aktuell auf Verbesserungsmöglichkeiten in folgenden Bereichen untersucht:

·         Barrierefreiheit – wo können sich Bewohner*innen, die auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen oder die seh-behindert sind, nur eingeschränkt fortbewegen?

·         Sauberkeit – an welchen Orten wird Müll im Quartier “entsorgt”? Wo kommt es zu Vandalismus?

·         Sicherheit – wo gibt es im QM-Gebiet Probleme mit der Verkehrssicherheit? Wo gibt es Angsträume (z.B. durch fehlende Beleuchtung)?

Ziel des Projektes ist es, mit der Verwaltung, Wohnungseigentümern und mit interessierten Bürger*innen Schritte für mehr Barrierefreiheit, Sauberkeit und Sicherheit im Quartier zu entwickeln. Ende 2018 wird dazu eine Übersicht der problematischen Stellen im Quartier vorliegen.

 

Jugendliche im öffentlichem Raum des Quartiers (JöRQ)

Projektblatt 2018-2020 zum Download

Hohe Nutzerzahlen führen immer wieder zu Konflikten im öffentlichen Raum rund um die Senfte 10. Die Interessen der Nutzer*innen sind sehr unter-schiedlich. Vorrangig trifft man sich, um seine Freizeit gemein-sam und aktiv im Freien zu verbringen. Aber leider gibt es auch Gewalt, Drogen- und Alkoholkonsum.

Ziele des Projektes ist es Nutzungskonflikte innerhalb der Zielgruppen zu moderieren und zu entschärfen, Angst vor Gewalt einzudämmen. Aber auch die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Projekte der Jugendarbeit, Berufsorientierung und in die Umsetzung kleiner Projekte im öffentlichen Raum zu integrieren.

 

Bürgergarten “Helle Oase”

Seit 2012 enstand im Rahmen des Projekt JUWEL (Jugendliche Wollen Erfolgreich Leben) auf einer 4.000 m² großen Brachfläche am Südende der Tangermünder Straße der Bürgergarten "Helle Oase" (hinter dem Eastend). Neben Beeten für den urbanen Gemeinschaftsgarten gibt es dort ein Streetsocker-Feld, einen Kleinkinderspielplatz und viele weitere tolle Angebote. Die Ideen für den Garten wurden in einem Beteiligungsverfahren mit Bewohner*innen und Akteuren aus dem Gebiet entwickelt.

Bis heute trifft sich die fleißige Gartengruppe immer donnerstags auf der Fläche. Weitere Infos zum Bürgergarten finden sich hier: http://www.helle-oase.de/

Brachen und Frei-Räume im Quartier

Bauprojekte im Quartier